Autoexport schweiz

Autoexport Schweiz – Mobilität für die ganze Welt

Der Verkauf von älteren Fahrzeugen an Länder mit wenig Kaufkraft boomt seit Jahren unaufhörlich. Das Positive für die Verkäufer an der Situation ist der vergleichsweise geringe Anspruch der Importländer, wo der Fokus nicht auf Ausstattung und astreinem Lack liegt, sondern auf robusten Autos, die zuverlässig ihren Dienst tun. So gewährleistet der Autoexport Schweiz auf der einen Seite einen Autoverkauf zu besseren Preisen auch bei alten Fahrzeugen und auf der anderen Seite Mobilität in ärmeren Ländern.

Von Niger bis nach Kirgistan
Während in den westlichen Ländern ausrangierte Modelle wie der Audi 100 bis auf wenige Ausnahmen längst von den Straßen verbannt wurden, begegnen diese in fernen Ländern ungebremster Beliebtheit. Dabei haben sich die Zielländer in den letzten Jahren deutlich verschoben. Noch vor einigen Jahren gingen Fahrzeuge aus dem Autoexport Schweiz vorwiegend in den Nahen Osten. Mit deren wirtschaftlichem Aufschwung stiegen allerdings auch die Ansprüche an die fahrbaren Untersätze und das dortige Straßenbild der ausgedienten Euro-Cars muss zunehmend den Neuwagen weichen. Doch wo sich eine Tür schließt, gehen andere auf und der Export blüht in Regionen wie Zentralasien sowie nach wie vor in Afrika.

Autoexport Schweiz wächst
Laut den Zahlen der Schweizerischen Eidgenossenschaft wächst der Export von Fahrzeugen stetig und man setzte im Jahre 2013 rund 5,3 Milliarden Schweizer Franken um. Zum Vergleich: Im Jahre 2005 lag der Umsatz bei Autoexporten noch bei rund 3 Milliarden Franken, 2010 bei etwa 4 Milliarden. Der Trend geht also steil nach oben und bietet mit hoher Wahrscheinlichkeit auch in den nächsten Jahren noch einen Markt mit großem Potenzial.

Sie finden weitere Informationen auch unter http://auto-verkaufen-schweiz.ch/

Autoexport Schweiz – Mobilität für die ganze Welt
5 2 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechs + 19 =